Ob als Sänger, Moderator, Entertainer, Texter oder Produzent: PETER SEBASTIAN, gebürtig aus dem mittelfränkischen Fürth stammend, seit langem mit Leib und Seele in Harburg, südlich von Hamburg lebend, gehört inzwischen bereits seit sage und schreibe mehr als drei Jahrzehnten zu der absoluten Premium-Klasse in Sachen deutschsprachiger Unterhaltungsmusik zwischen Schlager, Pop und Chanson. Und all dies geschieht stets und unverbrüchlich unter seinem lang gehegten Lebensmotto: „NICHTS IST INTERESSANT, WENN DU NICHT INTERESSIERT BIST“!

PETER SEBASTIAN war kaum 22 Jahre alt und hatte soeben erst seine Berufsausbildung zum Hotel- und Gastronomiefachmann zu aller Zufriedenheit abgeschlossen, da startete er auch schon seine sehr reputierliche Laufbahn als Interpret romantischer Melodien zum Tanzen und Träumen.

Entdeckt wurde er übrigens von Lilli Blessmann (+ 2008), der Ehefrau des großen deutsch-österreichischen Showmoguls Freddy Quinn, die er im Zuge seines Berufes kennengelernt hatte und die von einer Sekunde auf die andere von dem ausgeprägten Gesangstalent des jungen Restaurantfachmannes angetan war. Freddys liebe Gattin war es also, die ihm bei den ersten Schritten im bundesdeutschen Schlagergeschäft in quasi mütterlicher Weise behilflich war!

Mit liebenswerten Romantikschlagern a la „Ein Schneeweißes Schiff“ oder „Serenade“, erzielte PETER SABSTIAN bald darauf erste, immer wieder gern gehörte Anfangserfolge in den relevanten Rundfunkhitparaden. Mit seiner aufgepeppten Version des einstigen Vico-Torriani-Gassenhauers „Du schwarzer Zigeuner“, gelang dem musikalischen Tausendsassa aus dem Raum Süderelbe zum Ausgang der 80er Jahre endgültig der Sprung in die höheren Sphären der deutschen Hitparadenwelten. Nun standen unzählige Auftritte mit der flotten Neuaufnahme dieses liebenswerten Schlagerklassikers in der legendären „ZDF-Hitparade“, in „Das große Los“ (ZDF) und anderen bedeutsamen Fernsehsendungen jener Tage auf dem Programm.

Die Nachfolgesingle nannte sich „Rose vom Orient“ und war eine bis dato unveröffentlichte Melodie von niemand geringerem, als dem weltberühmten Grazer Operettenkomponisten Robert Stolz, die dessen Erben PETER SEBASTIAN exklusiv zur Verfügung gestellt hatten, damit dieser sie erstmals einsänge – und mit seiner Uraufführung einen Tophit erzielen möge, was ihm, wie wir alle wissen, selbstverständlich einwandfrei gelungen ist. Auch die nächste 45er, „Mit Dir in Rio“, eine fetzige, samba-beinflusste Disco-Elegie mit internationalem Standard, stand dem noch heute immer wieder lautstark geforderten „Schwarzen Zigeuner“, wie gleichsam der sagenumwobenen „Rose vom Orient“, in nichts nach und festige den bravourösen Ruf ihres Interpreten innerhalb der einheimischen Schlagerszene immens!

Zielgerichtet, diszipliniert und mit viel Liebe zum Detail, verfolgt PETER SEBASTIAN seitdem sein Ansinnen – und der inzwischen drei Dekaden lang auf höchstem Niveau andauende, und dabei durchwegs konstante Erfolg gibt ihm fraglos jederzeit Recht!

Viele umjubelte Live-Beiträge überall in der Republik, regelmäßige Stargast-Auftritte in beliebten Fernsehshows, wie „Fernsehgarten“ (ZDF), „Aktuelle Schaubude“ (ARD), „Immer wieder sonntags“ (ARD), „DAS! ab 4“ (NDR), „Das deutsche Schlagermagazin“ (MDR), sowie seine immer wieder begeistert aufgenommenen Aufwartungen als gewitzter Moderator bei Firmengalas, Rundfunksendungen, z.B. bei Alsterradio Hamburg, NDR 1 Welle Nord und NDR 90,3 oder einigen relevanten Internetradio-Stationen, bis hin zu seinen eigenen TV-Sendungen „Stimme 1999“ und „Stimme 2000“ beim MDR, prägten und formten im Laufe der Jahre einen hochprofessionell agierenden Künstler, der sich niemals in irgendeine Schublade einordnen lassen mag!

Fast 30 Alben und über 80 Singles, insgesamt mehr als 800 aufgenommene und/oder geschriebene Lieder  von PETER SEBASTIAN lassen wahrhaftig keinerlei Wünsche offen. Seine Titel „Du schwarzer Zigeuner“, „Rose vom Orient“, „Ein Schneeweißes Schiff“, „Ich wollte Leben ohne dich“, „Ich lass mich überraschen“, „Vierundzwanzig Stunden ohne Dich“, „Vielleicht sind wir bald zwei“, „Hände zum Himmel“, „Ich komm zurück nach Istanbul“, „Kein Meer ist zu tief“, „Carpe Diem“, „Wunderbar“, „Gibt es mit Dir einen Morgen“, „Er fand sein Glück am Bosporus“, „So ist das Leben“, „Junge komm bald wieder“, oder „Santo Domingo“ gelten, oft schon seit zig Jahren, als stetige Bühnen-  und/oder Rundfunk-Dauerbrenner. Egal, ob Schlagerfestivals, Galas von Firmen, Vereinen oder Wohltätigkeitsstiftungen, Partyveranstaltungen, Karnevalsfeten, Weihnachtsfeiern – PETER SEBASTIAN stellt für jeden einzelnen Event eine prächtige Erfolgsgarantie dar!

Auch als Förderer junger Künstler, als Produzent und Liedschreiber hat sich PETER SEBASTIAN längst einen guten Namen gemacht und ist an unzähligen Erfolgstiteln unterschiedlichster Künstler nicht unerheblich beteiligt. Zu den von ihm unterstützten und produzierten Künstlern zählen beispielsweise Regina Thoss, „Hauff & Henkler“, „Muck“ (alias Hartmut Schulze-Gerlach), Fabrizio Barile („Gino D’oro“), Matthias Stingl, Mike Knorr, Tommy Zanko, Maurice Dalessio, Jan Hayston, Phil Stewman, Ikenna Amaechi, Dave Ashby, Dunja Rajter, NiC – der mit dem Stern, Edwina De Pooter, „Bella Vista“, Angie St. John, Ralf Cerne, Marion Wilmer, Fresi Fresdorf, Marco Kloss, Michael Karp, Kobus Muller, Bo Shannon, Sandy Christen, Mike Bauhaus, Kevin Marx, Frank Neuenfels, Sascha Valentino, Ric Moreno, „Die Joker“, Steven Petersen, C.C. Tennissen,  Max Frühling, Lolita, Wolfgang Sauer, Felix Pascal, Diana Fox, Joel Gutje, Pascale, Pascal Krieger, Michael Ulm, Sascha Hasenbein, „Sound-Express“, „Gebrüder Fox“, Peter Boom, Addi Lippert, Rebeca Georgi oder Chris Andrews!

Nicht ganz unbeteiligt war er zudem am steigenden Erfolg der Erfurter Soulpopperin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld! In seiner Fernsehsendung „Stimme 2000“ trat die spätere „GZSZ“-Akteurin im dazugehörigen Wettbewerb unter den Namen „Viviane“ auf. Zudem schrieb er für sie den Text zu ihrer erfolgreichen 2004er-Single „Du bleibst immer noch du“, für den er eine Goldene Schallplatte verliehen bekam.

Alles in allem kann man PETER SEBASTIAN, seine Bühnenshow, seine Art sich zu geben und darzustellen, ja, sogar seine verschiedenen Liedbeiträge, die in unzähligen Stilrichtungen und klanglichen Stimmungen zu Hause sind, eigentlich stets nur unzureichend beschreiben. Man muss ihn real erleben, um seine imposante Ausstrahlung zu erkennen und ‚live’ spüren zu können, dass ein wahrhaftiger Vollblutkünstler vor einem steht! Die aktuellen Termine und andere wichtige Informationen über PETER SEBASTIAN und seine vielfältige Arbeit erfährt man laufend aktualisiert auf www.petersebastian.de  oder über seine Facebook-Seiten.

Menschlich, herzlich, sensibel, verständnisvoll und hilfsbereit… auch das ist PETER SEBASTIAN. Trotz seines immensen und dauerhaften Erfolges in der schnelllebigen deutschen Schlager- und Popszene, ist PETER SEBASTIAN von jeher ein nahbarer und empfindsamer Mensch mit einem großen Herzen und einer stark ausgeprägten sozialen Ader geblieben, der niemals vergessen hat, dass es vielen Menschen im Lande nicht so gut geht. Seine nun über drei Jahrzehnte währende Popularität nutzt der vielseitige Showmann daher auch und besonders in ehrenamtlicher Form für einen guten Zweck und engagiert sich so u.a. als Botschafter und Förderer des „Gemeinnützigen Jugendwerkes unfallgeschädigter Kinder der Sportvereinigung der Hamburger Polizei E.V.“. Dieser stetige Einsatz für Menschen mit schweren Schicksalen ist für den engagierten Sänger eine Selbstverständlichkeit. So organisiert er seit 1987 Jahr um Jahr, in Zusammenarbeit mit bekannten Künstlern, überaus erfolgreich und immer ausverkauft, die rasante Live-Gala „STARPYRAMIDE“ mit Spiel, Spaß und viel Musik, zugunsten des Gemeinnützigen Jugendwerkes, das jährlich in der Vorweihnachtszeit in der „Friedrich-Ebert-Halle“ in Hamburg-Harburg vonstattengeht und längst als beliebte Institution gilt, die kulturelle Freude und sozialen Einsatz trefflich miteinander verbindet. Schlussendlich haben PETER SEABSTIAN und sein Team zusätzlich den „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ ins Leben gerufen.

Für diese karitativen Tätigkeiten und Aktivitäten wurde ihm 1995 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg die Medaille in Bronze für Treue Arbeit im Dienste des Volkes, sowie 2012 die Medaille in Silber verliehen. Das ZDF ehrte ihn für dieses Engagement in der TV-Sendung „Alle Achtung“, und die Zuschauer des Hamburger TV-Senders Hamburgs Eins/HH1 kürten PETER SEBASTIAN im Jahr 2000 per TED-Entscheid zum „HAMBURGER DES JAHRES“. So war er sichtlich gerührt, als er am 24. August 2001 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekam und 2005 zum Ehrenkommissar der Polizei Hamburg ernannt wurde. Im Januar 2010 erhielt er den Ehren-Schlager-Saphir für sein bisheriges Lebenswerk in der Recklinghausener „Vest Arena“ ausgehändigt.

Ein großer Schock für den beliebten Künstler, der zuvor niemals so recht ernsthaft erkrankt war, kam im Herbst 2011! Ergebnis: Krebs! Doch nach einigen Monaten quälender Ungewissheit, konnte er ein halbes Jahr später endlich aufatmen. Sein behandelnder Arzt Prof. Dr. Matthias Zeiss vom Asklepios-Klinikum in Hamburg St. Georg gratulierte ihm zu seinem „zweiten Geburtstag“ mit den Worten „Dein ungebetener Gast Krebs ist nicht mehr da!’“ Dies war am 23. April 2012. Und seitdem ist PETER SEBASTIAN mit voller Wucht zurück „auf dem bunten Teppich des Lebens“ und sagt sich jeden Morgen nach dem Aufstehen: „CARPE DIEM – nutze den Tag“!

So nannte sich eine Singleauskoppelung aus der im Herbst 2012 erschienenen CD/DVD-Kollektion „MITTEN IM SEIN“, die die 20 besten, wichtigsten und vielseitigsten Lieder aus 30 Jahren PETER SEBASTIAN komprimiert beinhaltet. Auf der CD hört man alles Bedeutsame, von „Du Schwarzer Zigeuner“ bis „Gibt es mit Dir einen Morgen?“, auf der DVD sieht man dazu die liebevoll zusammengestellten Videoclips in bestmöglicher Bildqualität!

Im Frühjahr 2012 waren die Lebensgeister wiederum in PETER SEBASTIAN zurückgekehrt. Er besann sich auf das, was er am besten kann: Das Schreiben und Interpretieren eingängiger, schöner, nachdenklicher wie fröhlicher, ausgelassener Lieder auf höchstem künstlerischem Niveau. Sein „zweiter Geburtstag“ am 23.04.2012 ließ seine neueren Liedbeiträge inhaltlich tiefgehender, anspruchsvoller, gedankenvoller, somit intensiver und noch echter werden, als je zuvor. Zudem experimentiert er immer häufiger mit diversen, nicht alltäglichen Stilistiken, von heißblütigem Swing über mondänes Chanson, bis hin zu südamerikanischer Latino-Lebensfreude.

„CARPE DIEM – Nutze den Tag“ – Dies ist nicht nur einer von vielen unvergesslichen Singleerfolgen des bienenfleißigen und offenkundig dauerkreativen Entertainers aus Hamburg-Harburg. Es ist auch ein Grundsatz, den PETER SEBASTIAN Stunde für Stunde und Tag für Tag aufs Neue bis in die tiefsten Poren seine Seele auslebt! (Quelle TOI TOI TOI RECORDS)